Ich habe mich leider noch nicht eingelebt, aber in dem Zustand war ich noch nie. Was nicht heisst, dass ich nicht in den Alltagstrott verfalle. Habe mich nämlich schon daran gewöhnt mehr als genug zu haben. Unglaublich, dass ich die letzten Monate nur aus einem Rucksack gelebt habe und mir das vollkommen gereicht hat. Irgendwie beruhigend, dass es mir an nichts gefehlt hat.
Meine Emotionslosigkeit, an der ich während der DTS gezweifelt hab, existiert gar nicht. Das hat mir Gott die letzte Zeit bewiesen. Es gab immer Gründe, die mich überwältigt haben (immer positive), Tränen zu verlieren. Ich habe mal wieder realisiert wie reich ich bin…reich an Liebe, die ich von allen Seiten bekomme. Und das ist wohl das größte Bedürfnis was ein Mensch hier auf Erden haben kann. Deshalb gibt es Weihnachten…Liebe ist zu uns auf Erden gekommen. Diese Liebe will ich weitertragen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s